Rasen

Raseneinsaat - Fertigrasen - Rasenpflege

Wer im Garten gerne eine grüne, strapazierfähige Fläche hat, welche sich nach dem Betreten und Benutzen schnell wieder regeneriert, wird sich für einen Rasen entscheiden. Rasen hat gestalterische Vorteile, da er im Sommer und Winter eine angenehm grüne Farbe hat.

Vorbereitung:
Je besser die Rasenfläche vorbereitet ist, umso sicherer und gleichmäßiger keimen die Grassamen. Weist Ihr Boden Verdichtungen, einen ungeeigneten pH-Wert etc. auf, muß der Boden verbessert werden.
Mit Hilfe einer Fräse wird der Boden aufgelockert und durch Einarbeiten von groben Sand die Wasserdurchlässigkeit und die Bodenstruktur verbessert.
Dadurch wird beim Rasen die Staunässe verhindert.
Außerdem sollten Steine größer als 3 cm, Wurzeln und andere Fremdkörper aus der Vegetationsschicht entfernt werden, um dem Rasen optimale Wachstumsbedingungen zu bieten.

Rasen gibt es für verschiedene Ansprüche:

  •  als Zierrasen, oder auch englischer Rasen bezeichnet  man eine dichte teppichartige Grasnarbe aus feinblättrigen Gräsern. Diese Rasenart bedarf eines hohen bis sehr hohen Pflegeaufwandes.
  •  der Spiel und Sportrasen ist für intensive  Benutzung, beispielsweise Spiel- und Liegewiesen  sowie Hausgärten geeignet. Er stellt durchschnittliche Pflegeansprüche bei mittlerer bis hoher Belastung.

 

Generell sind zwei Verfahren zur Neuanlage von Rasen möglich:

  •  Raseneinsaat
  •  Verlegung von Fertigrasen, ein großer Vorteil des
     Fertigrasen ist ein fertiger Rasen innerhalb von
     wenigen Stunden. Die Rasenfläche ist nach wenigen
     Tagen begehbar und nach einigen Wochen voll belastbar.
     Die Kosten sind allerdings höher als bei einer
     Raseneinsaat.

 

 

 

 

 


 

Tip:

Frühjahrskur für den Rasen, jetzt ist die richtige Zeit dazu.

Ihr Rasen weist kahle Stellen auf, oder die Rasenfläche ist stark mit Unkräutern durchwachsen ?
Hier stellt sich die Frage, ob eine Neuanlage notwendig ist oder ob die Rasenfläche durch eine Regenerationsmaßnahme wieder in einen guten Zustand zu bringen ist. Als Alternative zum "grünen Rasen" bietet sich eine Blumenwiese mit einheimischen Wiesenblumen an. Diese Wiesen sind besonders für magere Böden geeignet.
Wir beraten Sie gerne und erstellen Ihnen ein kostenfreies Angebot.

Rollrasen
 Rollrasen bei der Verlegung...

Rollrasen, Fertigrasen
... und 3 Tage danach

Rollrasen, Fertigrasen
Beim Herstellen eines Rasenplanums.

Fertigrasen
Rollrasen direkt nach dem Verlegen.